Angebote zu "Patienten" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Stationäre psychiatrisch-psychotherapeutische B...
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Geflüchtete Menschen sind eine besonders vulnerable Gruppe, sie leiden häufig an schwerwiegenden psychischen Störungen. In Deutschland stehen dem hohen Behandlungsbedarf dieser Menschen nicht genug Behandlungsangebote gegenüber. Dabei stellt sich zusätzlich die Frage, wie Geflüchtete in das bestehende psychosoziale Versorgungssystem integriert werden können. Die Gießener psychiatrische Universitätsklinik ist seit vielen Jahren mit der Behandlung Geflüchteter befasst und hat im Verlauf ein umfassendes Versorgungskonzept etabliert, das Markus Stingl und Bernd Hanewald in diesem Band praxisnah darstellen. Grundlage sind die besonderen Bedürfnisse und Voraussetzungen sowohl auf Seiten der Patienten und Patientinnen mit Fluchthintergrund als auch des Behandlungsteams. Dabei werden die für die psychische Gesundheit wesentlichen medizinischen, sozialen, kulturellen und juristischen Aspekte in einem strukturierten Behandlungsleitfaden zusammengefasst, der gleichzeitig Spielraum für die flexible Behandlung Geflüchteter lässt.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Studium und Gesundheit
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Vergangenheit identifizierten verschiedene empirische Studien Studierende als gesundheitliche Risikogruppe. Aktuelle Erhebungen zur psychischen Gesundheit von Studierenden sind jedoch nur vereinzelt in der Literatur zu finden. Aufgrund dessen erfasst die Autorin Jeannette Ziegler im Rahmen einer Online-Umfrage an 2 567 deutschen Studierenden mittels des Gesundheitsfragebogens für Patienten (PHQ-D, Spitzer, Kroenke & Williams, 1999, dt. Löwe, Spitzer, Zipfel & Herzog, 2002) zum einen die Prävalenz des somatoformen Syndroms, der depressiven Syndrome, der Angstsyndrome und Panikattacken sowie des Alkoholsyndroms, zum anderen die Beeinträchtigung durch psychosoziale Stressoren in den Bereichen Familie/Partnerschaft, Arbeit/Universität, Gesundheit, Sexualität, finanzielle Sorgen und persönlich stark belastende Ereignisse. Die Befunde belegen den Bedarf an gezielten Interventions- und Präventionsmaßnahmen zum Abbau studienbedingter Belastungen und Aufbau individueller Ressourcen sowie nach einer optimierten und verstärkten Kooperation zwischen beratenden bzw. betreuenden und lehrenden Institutionen innerhalb der Hochschule.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Kurzinterventionen bei Patienten mit risikoreic...
5,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kurzinterventionen bei Patienten mit risikoreichem Alkoholkonsum ist ein Leitfaden für Ärzte und Fachleute in der Grundversorgung.Schweizerischer Ärzteverlag, 2014Mitherausgeber:FMH Schweizerische Ärztegesellschaft, BAG Bundesamt für Gesundheit,Praxis Suchtmedizin, Sucht Schweiz, Infodrog,KHM Kollegium für Hausarztmedizin,SAPPM, Schweizerische Akademie für Psychosomatischeund Psychosoziale Medizin

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Psychosoziale Therapien bei schweren psychische...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Patientenleitlinie ist die Patienten- und Angehörigenversion der S3-Leitlinie "Psychosoziale Therapien bei schweren psychischen Erkrankungen", die in der Reihe S3-Praxisleitlinien in Psychiatrie & Psychotherapie federführend durch die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) herausgegeben wurde. Die Patientenleitlinie wurde 2018 analog zur zugrundeliegenden Behandlungsleitlinie überarbeitet und um neue Interventionen ergänzt: In der Neuauflage werden erstmals Maßnahmen zur Unterstützung der körperlichen Gesundheit der Betroffenen vorgestellt und neben Selbstmanagementstrategien und computergestützten Ansätzen systematisch Hilfen durch Genesungsbegleiter beschrieben. Die Neuauflage folgt stärker als bisher dem Recovery-Gedanken und ist deshalb für schwer psychisch kranke Menschen auf der Suche nach den passenden Therapien ein willkommener Begleiter.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Psychosoziale Therapien bei schweren psychische...
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Diese Patientenleitlinie ist die Patienten- und Angehörigenversion der S3-Leitlinie 'Psychosoziale Therapien bei schweren psychischen Erkrankungen', die in der Reihe S3-Praxisleitlinien in Psychiatrie & Psychotherapie federführend durch die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) herausgegeben wurde. Die Patientenleitlinie wurde 2018 analog zur zugrundeliegenden Behandlungsleitlinie überarbeitet und um neue Interventionen ergänzt: In der Neuauflage werden erstmals Massnahmen zur Unterstützung der körperlichen Gesundheit der Betroffenen vorgestellt und neben Selbstmanagementstrategien und computergestützten Ansätzen systematisch Hilfen durch Genesungsbegleiter beschrieben. Die Neuauflage folgt stärker als bisher dem Recovery-Gedanken und ist deshalb für schwer psychisch kranke Menschen auf der Suche nach den passenden Therapien ein willkommener Begleiter.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Gesundheitsverhalten bei vererbbarem Darmkrebs ...
85,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bei dem Krankheitsbild des vererbbaren Darmkrebs (HNPCC) handelt es sich um eine Erkrankung, deren psychosoziale Folgen f¿r die Betroffenen und ihre Familien noch wenig erforscht sind. Gesundheitsverhalten im Falle von HNPCC bedeutet eine regelm¿ge Teilnahme an einem speziellen Vorsorge- und Fr¿herkennungsprogramm. Nehmen die HNPCC-Patienten und ihre Familienangeh¿rigen, die zu einem humangenetisch/klinischen Beratungsgespr¿ kommen, auch tats¿lich die ihnen empfohlenen Vorsorgema¿ahmen in Anspruch? Zus¿lich interessierte die Fragestellung nach dem Einfluss der Kontroll- und Kompetenzerwartungen und hier besonders der Einfluss der Selbstwirksamkeit, die gerade bei Gesundheitsverhalten im Allgemeinen eine wesentliche Rolle zu spielen scheint. Allerdings weisen die Ergebnisse darauf hin, dass dies f¿r die erbliche Erkrankung HNPCC nicht unbedingt zutrifft. Es wurde ebenfalls deutlich, dass die Beratung in ihrer jetzigen pathogenetischen Orientierung nicht dazu f¿hrt, das Vorsorgeverhalten der Ratsuchenden ma¿eblich zu ver¿ern. Deshalb liegt die Schlussfolgerung nahe, bei zuk¿nftigen Beratungen mehr die salutogenetische Sichtweise zu betonen, um die Ratsuchenden besonders in ihrer Selbstwirksamkeitserwartung zu unterst¿tzen. Aus dem Inhalt: Famili¿r Darmkrebs (HNPCC) - Gesundheit und Gesundheitsverhalten - Modelle des Gesundheitsverhaltens - Gesundheitsverhalten bei HNPCC - Handlungstheoretisches Partialmodell der Pers¿nlichkeit von Krampen - Kompetenz- und Kontroll¿berzeugungen bei HNPCC.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Psychosoziale Interventionen in ambulanten Herz...
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Erwachsenenbildung, Note: sehr gut (B), Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Institut für Pädagogik), Veranstaltung: Gesundheitsbildung als pädagogisch-medizinische Aufgabe, Sprache: Deutsch, Abstract: Es besteht heutzutage für breite Bevölkerungsschichten in westlichen Industrienationen grundsätzlich die Möglichkeit, ständig über Zugriff auf ein Überangebot an Nahrung zu verfügen. Hinzu kommt die Tatsache, dass man sich heutzutage in der Regel viel weniger körperlich bewegen muss, als dies in früheren Zeiten der Fall war. Diese beiden Aspekte, Überernährung und ein immer stärker ausgebreiteter Bewegungsmangel von grossen Teilen der Bevölkerung, stellen eine gefährliche Kombination für die Gesundheit dar. In dieser Arbeit wird ausgehend von Patienten in ambulanten Herzgruppen dargestellt, inwiefern psychosoziale Interventionen eine Rolle in Bezug auf das Verhalten gegenüber dem oben dargestellten problematischen Sachverhalt des Bewegungsmangels spielen.Zunächst wird hierbei die ambulante Herzgruppe als Institution vorgestellt, um dann im weiteren Verlauf eine Bestandsaufnahme der Ausgangssituation vorzunehmen. Im Kern der Betrachtung stehen die Notwendigkeit psychosozialer Interventionen in Koronargruppen und die Relevanz der psychischen Verfassung der Patienten für den Erfolg der Therapie. Anschliessend werden grundsätzliche Zielsetzungen und Inhalte der psychosozialen Intervention in Herzgruppen erläutert, die es zu vermitteln gilt. Da dem Gespräch als Medium hier eine besonders wichtige Aufgabe zuteilwird, werden jene Aspekte aufgezeigt, die beachtet werden müssen, wenn ein Erfolg der psychosozialen Intervention in Aussicht stehen soll. Abschliessend wird noch auf ein grundsätzliches Problem eingegangen, welches bei der Betreuung von Herzgruppen in Bezug auf das Bewegungsverhalten eine Rolle spielt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Psychosoziale Therapien bei schweren psychische...
15,41 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Diese Patientenleitlinie ist die Patienten- und Angehörigenversion der S3-Leitlinie 'Psychosoziale Therapien bei schweren psychischen Erkrankungen', die in der Reihe S3-Praxisleitlinien in Psychiatrie & Psychotherapie federführend durch die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) herausgegeben wurde. Die Patientenleitlinie wurde 2018 analog zur zugrundeliegenden Behandlungsleitlinie überarbeitet und um neue Interventionen ergänzt: In der Neuauflage werden erstmals Maßnahmen zur Unterstützung der körperlichen Gesundheit der Betroffenen vorgestellt und neben Selbstmanagementstrategien und computergestützten Ansätzen systematisch Hilfen durch Genesungsbegleiter beschrieben. Die Neuauflage folgt stärker als bisher dem Recovery-Gedanken und ist deshalb für schwer psychisch kranke Menschen auf der Suche nach den passenden Therapien ein willkommener Begleiter.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Gesundheitsverhalten bei vererbbarem Darmkrebs ...
57,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei dem Krankheitsbild des vererbbaren Darmkrebs (HNPCC) handelt es sich um eine Erkrankung, deren psychosoziale Folgen f¿r die Betroffenen und ihre Familien noch wenig erforscht sind. Gesundheitsverhalten im Falle von HNPCC bedeutet eine regelm¿ge Teilnahme an einem speziellen Vorsorge- und Fr¿herkennungsprogramm. Nehmen die HNPCC-Patienten und ihre Familienangeh¿rigen, die zu einem humangenetisch/klinischen Beratungsgespr¿ kommen, auch tats¿lich die ihnen empfohlenen Vorsorgema¿ahmen in Anspruch? Zus¿lich interessierte die Fragestellung nach dem Einfluss der Kontroll- und Kompetenzerwartungen und hier besonders der Einfluss der Selbstwirksamkeit, die gerade bei Gesundheitsverhalten im Allgemeinen eine wesentliche Rolle zu spielen scheint. Allerdings weisen die Ergebnisse darauf hin, dass dies f¿r die erbliche Erkrankung HNPCC nicht unbedingt zutrifft. Es wurde ebenfalls deutlich, dass die Beratung in ihrer jetzigen pathogenetischen Orientierung nicht dazu f¿hrt, das Vorsorgeverhalten der Ratsuchenden ma¿eblich zu ver¿ern. Deshalb liegt die Schlussfolgerung nahe, bei zuk¿nftigen Beratungen mehr die salutogenetische Sichtweise zu betonen, um die Ratsuchenden besonders in ihrer Selbstwirksamkeitserwartung zu unterst¿tzen. Aus dem Inhalt: Famili¿r Darmkrebs (HNPCC) - Gesundheit und Gesundheitsverhalten - Modelle des Gesundheitsverhaltens - Gesundheitsverhalten bei HNPCC - Handlungstheoretisches Partialmodell der Pers¿nlichkeit von Krampen - Kompetenz- und Kontroll¿berzeugungen bei HNPCC.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot