Angebote zu "Nachhaltige" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Nachhaltige Gesundheit und Entwicklung
27,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachhaltige Gesundheit und Entwicklung ab 27.5 € als Taschenbuch: Leitbilder Politik und Praxis der Gestaltung gesundheitsförderlicher Umwelt- und Lebensbedingungen Psychosoziale Aspekte in der Medizin. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Gesundheitsfördernde Maßnahmen in der Ausbildun...
81,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Übergeordnetes Ziel der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) ist die Förderung und Stärkung der Gesundheit aller im Betrieb beschäftigten Mitarbeiter. Häufig sind entsprechende Angebote jedoch nicht zielgruppengerecht gestaltet, sodass nur ein Teil der Belegschaft erreicht wird und die Massnahmen weniger erfolgreich sind als geplant. Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass sich neben dem Dauersitzen am Arbeitsplatz ein Grossteil der Bevölkerung auch in der Freizeit nur selten bewegt. Besonders für junge Erwachsene kommt der hohe Medienkonsum als fester Bestandteil des Tagesablaufes erschwerend hinzu. Belegt ist in diesem Zusammenhang, dass das Erlernen von gesundheitsförderlichen Verhaltensweisen im jungen Erwachsenenalter das Risiko, im späteren Erwachsenenalter an Zivilisationskrankheiten zu leiden, deutlich minimieren kann. Über eine frühzeitige und spezifische Förderung kann eine effektive und nachhaltige Verbesserung der Gesundheit und somit der Leistungs- und Arbeitsfähigkeit der Auszubildenden erreicht werden. Letztere gewinnt für die Betriebe mit Blick auf die demographische Entwicklung, eine zunehmende Arbeitsverdichtung sowie steigende psychosoziale Anforderungen stetig an Bedeutung. Da in deutschen Unternehmen erst seit einigen Jahren ein Anstieg an gesundheitsorientierten Programmen für Auszubildende festzustellen ist, muss das Bewusstsein über die Notwendigkeit und das Wissen über die Möglichkeiten der zielgruppenspezifischen Gesundheitsförderung bei den Verantwortlichen weiter verbreitet werden. Die vorliegende Arbeit gibt zunächst einen Überblick über die gesundheitliche Situation und die lebensphasenspezifischen Belastungen der Auszubildenden in Deutschland und zeigt einige erfolgreiche Programme der BGF in der Berufsausbildung auf. Sie zielt ausserdem darauf ab, Anregungen und Impulse für zielgruppenspezifische betriebliche Präventions- und Gesundheitsförderungsstrategien für ausbildende Unternehmen darzustellen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Verringerung gesundheitlicher Ungleichheit durc...
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

:Als Empowerment werden psychosoziale Interventionsstrategien bezeichnet, die dazu befähigen sollen, eigene Lebenswege selbstbestimmt zu gestalten. Dem Empowerment kommt auch in der Gesundheitsförderung sozial benachteiligter Menschen eine Schlüsselrolle zu, seine Wirksamkeit zur Verringerung gesundheitlicher Ungleichheit wurde jedoch bislang kaum empirisch geprüft. Stefanie Sperlich untersucht den Erfolg und die Gesundheitseffekte von Empowerment-Prozessen anhand von Daten aus Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen für Mütter. Die Evaluationsstudie bestätigt den hohen Stellenwert von Empowerment für die nachhaltige Verbesserung der Gesundheit und verweist auf Optimierungspotenziale in der gesundheitlichen Versorgung sozial benachteiligter Mütter. Die Arbeit zeigt Schwächen des Schichtansatzes auf und stellt mit dem Konzept der Lebenslagen einen lebensweltnäheren Untersuchungsansatz vor, der für die medizinsoziologische Ungleichheits- und Versorgungsforschung weiterführende Perspektiven eröffnet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Gesundheit im Betrieb
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Gesundheit im Betrieb', häufig auch als betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) bezeichnet, kann und muss einen wesentlichen Lösungsbeitrag zur demographischen Herausforderung leisten. Verantwortliche in Unternehmen, Kommunen, Behörden, Schulen, sonstigen Institutionen und Organisationen (im folgenden Betrieb) müssen durch gezielte Initiativen und nachhaltige Massnahmen motiviert werden, ihre Arbeitswelt so zu gestalten, dass diese insbesondere auch das psychosoziale Wohlbefinden der Arbeitenden bis ins Renteneintrittsalter erhält, besser noch: fördert. 'Gesundheit im Betrieb' hängt dabei von vielen Faktoren ab: Neben dem Lebensstil des Einzelnen, auch von einer guten Unternehmensführung insgesamt und möglichst risikofreien Arbeitsplätzen im Einzelnen. Es gilt, insbesondere kleine Unternehmen (Anteil 99 Prozent von insgesamt 3,71 Millionen Unternehmen mit insgesamt 43,2 Millionen Beschäftigten) zum Mitmachen zu gewinnen. Das, mit einem von ausgewiesenen deutschen Personalexperten vergebenen Award Demographie Exzellenz 2015 ausgezeichnete Unternehmer-Netzwerk Xundland e.V., Vilsbiburg, initiierte hierzu in der Gesundheitsregion Xundland Vils-Rott-Inn zusammen mit der Fakultät für angewandte Gesundheitswissenschaften der Technischen Hochschule Deggendorf eine breitgefächerte Veranstaltung zum Thema 'Gesundheit im Betrieb' für Unternehmen, Behörden, Schulen und sonstigen Institutionen. Die Veranstaltung am 24. November 2015 war seitens der Kooperationspartnern und externen Experten auch Anlass, die 'Pfarrkirchner Erklärung für Gesundheit im Betrieb' als einen wesentlichen Beitrag zur Bewältigung der demographischen Herausforderung bekannt zu machen und zu positionieren. Sie bildet ein verstärkendes Fundament und begleitende Legitimation. Das vorliegende Booklet stellt die Pfarrkirchner Erklärung und die Impulsreferate der Veranstaltung mit jeweils kurzen Einleitungen zum Thema zusammen. Thematisch wird dabei nahezu die gesamte Bandbreite von 'Gesundheit im Betrieb' angesprochen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Gesundheitsfördernde Maßnahmen in der Ausbildun...
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Übergeordnetes Ziel der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) ist die Förderung und Stärkung der Gesundheit aller im Betrieb beschäftigten Mitarbeiter. Häufig sind entsprechende Angebote jedoch nicht zielgruppengerecht gestaltet, sodass nur ein Teil der Belegschaft erreicht wird und die Maßnahmen weniger erfolgreich sind als geplant. Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass sich neben dem Dauersitzen am Arbeitsplatz ein Großteil der Bevölkerung auch in der Freizeit nur selten bewegt. Besonders für junge Erwachsene kommt der hohe Medienkonsum als fester Bestandteil des Tagesablaufes erschwerend hinzu. Belegt ist in diesem Zusammenhang, dass das Erlernen von gesundheitsförderlichen Verhaltensweisen im jungen Erwachsenenalter das Risiko, im späteren Erwachsenenalter an Zivilisationskrankheiten zu leiden, deutlich minimieren kann. Über eine frühzeitige und spezifische Förderung kann eine effektive und nachhaltige Verbesserung der Gesundheit und somit der Leistungs- und Arbeitsfähigkeit der Auszubildenden erreicht werden. Letztere gewinnt für die Betriebe mit Blick auf die demographische Entwicklung, eine zunehmende Arbeitsverdichtung sowie steigende psychosoziale Anforderungen stetig an Bedeutung. Da in deutschen Unternehmen erst seit einigen Jahren ein Anstieg an gesundheitsorientierten Programmen für Auszubildende festzustellen ist, muss das Bewusstsein über die Notwendigkeit und das Wissen über die Möglichkeiten der zielgruppenspezifischen Gesundheitsförderung bei den Verantwortlichen weiter verbreitet werden. Die vorliegende Arbeit gibt zunächst einen Überblick über die gesundheitliche Situation und die lebensphasenspezifischen Belastungen der Auszubildenden in Deutschland und zeigt einige erfolgreiche Programme der BGF in der Berufsausbildung auf. Sie zielt außerdem darauf ab, Anregungen und Impulse für zielgruppenspezifische betriebliche Präventions- und Gesundheitsförderungsstrategien für ausbildende Unternehmen darzustellen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Verringerung gesundheitlicher Ungleichheit durc...
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

:Als Empowerment werden psychosoziale Interventionsstrategien bezeichnet, die dazu befähigen sollen, eigene Lebenswege selbstbestimmt zu gestalten. Dem Empowerment kommt auch in der Gesundheitsförderung sozial benachteiligter Menschen eine Schlüsselrolle zu, seine Wirksamkeit zur Verringerung gesundheitlicher Ungleichheit wurde jedoch bislang kaum empirisch geprüft. Stefanie Sperlich untersucht den Erfolg und die Gesundheitseffekte von Empowerment-Prozessen anhand von Daten aus Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen für Mütter. Die Evaluationsstudie bestätigt den hohen Stellenwert von Empowerment für die nachhaltige Verbesserung der Gesundheit und verweist auf Optimierungspotenziale in der gesundheitlichen Versorgung sozial benachteiligter Mütter. Die Arbeit zeigt Schwächen des Schichtansatzes auf und stellt mit dem Konzept der Lebenslagen einen lebensweltnäheren Untersuchungsansatz vor, der für die medizinsoziologische Ungleichheits- und Versorgungsforschung weiterführende Perspektiven eröffnet.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot
Gesundheit im Betrieb
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

'Gesundheit im Betrieb', häufig auch als betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) bezeichnet, kann und muss einen wesentlichen Lösungsbeitrag zur demographischen Herausforderung leisten. Verantwortliche in Unternehmen, Kommunen, Behörden, Schulen, sonstigen Institutionen und Organisationen (im folgenden Betrieb) müssen durch gezielte Initiativen und nachhaltige Maßnahmen motiviert werden, ihre Arbeitswelt so zu gestalten, dass diese insbesondere auch das psychosoziale Wohlbefinden der Arbeitenden bis ins Renteneintrittsalter erhält, besser noch: fördert. 'Gesundheit im Betrieb' hängt dabei von vielen Faktoren ab: Neben dem Lebensstil des Einzelnen, auch von einer guten Unternehmensführung insgesamt und möglichst risikofreien Arbeitsplätzen im Einzelnen. Es gilt, insbesondere kleine Unternehmen (Anteil 99 Prozent von insgesamt 3,71 Millionen Unternehmen mit insgesamt 43,2 Millionen Beschäftigten) zum Mitmachen zu gewinnen. Das, mit einem von ausgewiesenen deutschen Personalexperten vergebenen Award Demographie Exzellenz 2015 ausgezeichnete Unternehmer-Netzwerk Xundland e.V., Vilsbiburg, initiierte hierzu in der Gesundheitsregion Xundland Vils-Rott-Inn zusammen mit der Fakultät für angewandte Gesundheitswissenschaften der Technischen Hochschule Deggendorf eine breitgefächerte Veranstaltung zum Thema 'Gesundheit im Betrieb' für Unternehmen, Behörden, Schulen und sonstigen Institutionen. Die Veranstaltung am 24. November 2015 war seitens der Kooperationspartnern und externen Experten auch Anlass, die 'Pfarrkirchner Erklärung für Gesundheit im Betrieb' als einen wesentlichen Beitrag zur Bewältigung der demographischen Herausforderung bekannt zu machen und zu positionieren. Sie bildet ein verstärkendes Fundament und begleitende Legitimation. Das vorliegende Booklet stellt die Pfarrkirchner Erklärung und die Impulsreferate der Veranstaltung mit jeweils kurzen Einleitungen zum Thema zusammen. Thematisch wird dabei nahezu die gesamte Bandbreite von 'Gesundheit im Betrieb' angesprochen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.12.2019
Zum Angebot