Angebote zu "Arbeitsplatz" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Mehrfachbelastungen am Arbeitsplatz und psychos...
64,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mehrfachbelastungen am Arbeitsplatz und psychosoziale Gesundheit ab 64.95 € als Taschenbuch: Psychologische Überlegungen und aktuarische Analysen. Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber, Lebenshilfe,

Anbieter: hugendubel
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Bott, U: Psychosoziale Aspekte der Krankheitsbe...
93,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.11.1996, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Psychosoziale Aspekte der Krankheitsbewältigung und ihre Beziehung zum Therapieerfolg, Titelzusatz: Evaluation krankheitsspezifischer Fragebogen bei Typ-I-Diabetikern, Autor: Bott, Uwe, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Psychologie // Emotionen // Sexualität // Pädagogik // Theorie // Philosophie // Anthropologie // Pädagogische Psychologie // Psychotherapie // Verhaltenstherapie // Psychiatrie // Psychiater // Psychologie: Emotionen // Pädagogik: Theorie und Philosophie // Erwachsenenbildung // lebenslanges Lernen // Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz // Bildungssysteme und // strukturen, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 451, Abbildungen: 49 Abbildungen, 59 Tabellen, Reihe: Europäische Hochschulschriften (Reihe 11): Pädagogik / Education / Pédagogie (Nr. 699), Gewicht: 586 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Gallenmüller, Jutta: Psychosoziale Implikatione...
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.08.1994, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Psychosoziale Implikationen der Computertechnologie, Titelzusatz: Empirische Untersuchung von Korrelaten studienbezogener Computernutzung, Autor: Gallenmüller, Jutta, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Soziologie // Familie // Jugend // Alter // Verhalten // Theorie // Forschung // Psychologie // Sozial // Sozialpsychologie // Arbeitspsychologie // Führung // Betrieb // Organisation // Wirtschaft // Arbeit // Werbung // Psychotherapie // Verhaltenstherapie // Bildbearbeitung // Bildverarbeitung // Grafik // EDV // Soziologie: Familie und Beziehungen // Verhaltenstheorie // Behaviourism // Arbeits- // Wirtschafts // und Organisationspsychologie // Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz // Grafische und digitale Media-Anwendungen, Rubrik: Angewandte Psychologie, Seiten: 198, Reihe: Europäische Hochschulschriften (Reihe 06): Psychologie / Psychology / Psychologie (Nr. 468), Gewicht: 263 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Gesundheitsfördernde Maßnahmen in der Ausbildun...
81,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Übergeordnetes Ziel der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) ist die Förderung und Stärkung der Gesundheit aller im Betrieb beschäftigten Mitarbeiter. Häufig sind entsprechende Angebote jedoch nicht zielgruppengerecht gestaltet, sodass nur ein Teil der Belegschaft erreicht wird und die Massnahmen weniger erfolgreich sind als geplant. Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass sich neben dem Dauersitzen am Arbeitsplatz ein Grossteil der Bevölkerung auch in der Freizeit nur selten bewegt. Besonders für junge Erwachsene kommt der hohe Medienkonsum als fester Bestandteil des Tagesablaufes erschwerend hinzu. Belegt ist in diesem Zusammenhang, dass das Erlernen von gesundheitsförderlichen Verhaltensweisen im jungen Erwachsenenalter das Risiko, im späteren Erwachsenenalter an Zivilisationskrankheiten zu leiden, deutlich minimieren kann. Über eine frühzeitige und spezifische Förderung kann eine effektive und nachhaltige Verbesserung der Gesundheit und somit der Leistungs- und Arbeitsfähigkeit der Auszubildenden erreicht werden. Letztere gewinnt für die Betriebe mit Blick auf die demographische Entwicklung, eine zunehmende Arbeitsverdichtung sowie steigende psychosoziale Anforderungen stetig an Bedeutung. Da in deutschen Unternehmen erst seit einigen Jahren ein Anstieg an gesundheitsorientierten Programmen für Auszubildende festzustellen ist, muss das Bewusstsein über die Notwendigkeit und das Wissen über die Möglichkeiten der zielgruppenspezifischen Gesundheitsförderung bei den Verantwortlichen weiter verbreitet werden. Die vorliegende Arbeit gibt zunächst einen Überblick über die gesundheitliche Situation und die lebensphasenspezifischen Belastungen der Auszubildenden in Deutschland und zeigt einige erfolgreiche Programme der BGF in der Berufsausbildung auf. Sie zielt ausserdem darauf ab, Anregungen und Impulse für zielgruppenspezifische betriebliche Präventions- und Gesundheitsförderungsstrategien für ausbildende Unternehmen darzustellen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Psychisch gesund bleiben
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die in den letzten Jahren vorgelegten Studien über die Art und das Ausmass der Belastungen bei der Arbeit belegen in seltener Einmütigkeit die Zunahme psychischer Belastungen. Neben den verschiedenen Formen beruflicher Überforderung zum Beispiel durch erhöhte Arbeitsverdichtung führen vor allem die zunehmende Unsicherheit ('Prekarität') und die Angst um den Verlust des Arbeitsplatzes zu psychischen Belastungen, die sich bis zu Erkrankungen steigern können. Dieser Band geht aus dem 14. Workshop Betriebliche Gesundheit des DGB Bildungswerks hervor. Die AutorInnen berichten über Projekte und Handlungsmöglichkeiten, die ArbeitnehmerInnen helfen, psychisch gesund zu bleiben. Die Schwerpunkte sind: Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen Arbeitsfähigkeit, Belastungen und psychosoziale Ressourcen Psychische Belastungen und ihre Auswirkungen Gute praktische Beispiele zur Förderung psychischer Gesundheit Führung und psychische Belastungen: neue arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse Rechtliche Handlungsmöglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretung Geschlechterrollen und psychische Belastungen Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz – das deutsche Netzwerk für betriebliche Gesundheitsförderung

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Verzweifeln oder krank werden ist auch keine Lö...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Grundlage für das Buch war ein Vortrag, den der Autor vor Coaches, Beratern, Personalverantwortlichen und Führungskräften über das Thema 'Psychosoziale Gesundheit' gehalten hat. Dabei ging er der Frage nach: Worauf sind die dramatischen Entwicklungen der psychosozialen Belastungen und Krankheiten von Mitarbeitern in den Unternehmen zurückzuführen und wie kann man dieses Problem lösen? Denn die herrschende Meinung lautet: Ursache sind die veränderten Arbeitsanforderungen, ein falsches Führungsverhalten, berufliche Unsicherheiten, zeitliche und räumliche Mobilitätsanforderungen, Konkurrenz am Arbeitsplatz usw. Das bedeutet, die Veränderungen müssen in den Unternehmen stattfinden. Dabei stellt sich die Frage, ob diese Annahme stimmt. Der Autor postuliert die provokante Vermutung, dass die Mitarbeiter bezüglich dieses Problems nicht nur Opfer sind, sondern auch Beteiligte. Er sieht einen multikausalen Zusammenhang zwischen der klugen persönlichen Lebensgestaltung eines Mitarbeiters und den Beanspruchungen und Belastungen, die sich durch die Arbeitsbedingungen im Unternehmen ergeben. Richtig ist, dass die besten Arbeitsbedingungen nichts nützen, wenn die Mitarbeiter einen ungesunden, einen krank machenden Lebensstil praktizieren. Umgekehrt gilt auch: Die Menschen können noch so gesund und aktiv sein, bei schlechten Arbeitsbedingungen wird sich das schnell ändern. Der Autor zeigt Möglichkeiten auf, um kostengünstig und schnell die Verbesserung der Psychosozialen Gesundheit zu erreichen. Dazu gehört ein Workshop, der sich mit der Verbesserung der Kompatibilität der Leistungsmöglichkeiten mit dem Leistungsvermögen der Mitarbeiter beschäftigt. Ausserdem ein Seminar, welches die Mitarbeiter an die Verantwortung der persönlichen Selbstfürsorge erinnert und aufzeigt, wie sie ihre vertraglich vereinbarte Arbeitsfähigkeit erhalten oder gar verbessern können. Denn verzweifeln oder krank werden ist keine Lösung, weil im nächsten Job eben nichts alles anders sein wird!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Gesundheit am Arbeitsplatz
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,0, Universität Osnabrück (Gesundheitswissenschaften), Veranstaltung: Zusammenfassung meiner Examensarbeit, 48 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Arthur Schopenhauer (Philosoph) sagte einst: 'Gesundheit ist nicht alles. Aber ohne Gesundheit ist alles nichts' Tatsächlich herrscht seit einigen Jahren in Deutschland ein ausgeprägtes Gesundheitsbewusstsein. So geben Bundesbürger etwa 240 Milliarden Euro pro Jahr für ihre Gesundheit aus. Doch wie sieht es mit der Gesundheit am Arbeitsplatz aus? [...] Ziel des hier vorgestellten Examensarbeitsprojektes ist, Ressourcen zur Arbeitsbewältigung in einem Betrieb zu erkennen, zu analysieren und schliesslich Förderungsmöglichkeiten zu bestimmen. Da Antonovsky für eine ganzheitliche Sichtweise von Gesundheit/Krankheit plädierte, sind erkannte Risikofaktoren ebenfalls in die Analyse mit eingeflossen. Der Schwerpunkt dieser empirischen Forschungsarbeit liegt nicht auf der physischen Folge der Belastung, da hierzu bereits ein breites Angebot für die Arbeitnehmer besteht, sondern auf den psychischen, mentalen und sozialen Protektivfaktoren. Die Fragestellung lautet daher: Welche arbeitsplatzbedingten Ressourcen haben besondere Bedeutung für die psychosoziale und mentale Belastungsbewältigung, das Wohlbefinden und die Gesundheitserhaltung? Die Erforschung von vorhandenen Ressourcen am Arbeitsplatz ermöglicht es dem Betrieb, diese zu stärken und damit auf Belastungen frühzeitig zu reagieren, denn so kann der krankheitsbedingte Personalausfall reduziert, die Motivation gestärkt und das Gesundheitsbewusstsein zusätzlich gefördert werden. Ziel ist, die Arbeitnehmer langfristig zu befähigen, leistungsstark und im Betrieb sozial verankert, dem zunehmenden Belastungs- und Zeitdruck entgegenzuwirken.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Gesundheit und Restrukturierung
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Unternehmensrestrukturierungen können nicht länger als eine temporäre Krise verstanden werden. Aktuelle Entwicklungen zeigen, dass Restrukturierungen in vielen Betrieben und sogar in Regionen oder Sektoren zu einem wiederkehrenden und andauernden Prozess geworden sind. Häufig jedoch erzielen Restrukturierungsprozesse die angestrebten Effekte einer gesicherten oder erhöhten betrieblichen Rentabilität nicht. Stattdessen gefährden Restrukturierungen die physische und psychosoziale Gesundheit von allen Angehörigen des Unternehmens. Neben der Aufdeckung von bereits vorher existierenden Gesundheitsproblemen mussten auch Chronifizierungen dieser Erkrankungen sowohl bei den entlassenen Beschäftigten als auch bei den Überlebenden der Restrukturierung festgestellt werden. Doch nicht nur die vermehrten Arbeitsunfähigkeitsraten und die Anwesenheit von kranken Beschäftigten am Arbeitsplatz verschlechtern die betriebliche Leistung. Einige der Irritationen, die Restrukturierungen verursachen können, behindern zudem direkt die innerbetriebliche Kommunikation und Kooperation. Deshalb sollten Restrukturierungen als individuelle und auch als betriebliche Stressoren verstanden werden. Um die Risiken von Unternehmensrestrukturierungen wirksam einzuschränken, müssen verschiedene Akteursgruppen auf individueller, Unternehmens- und gesellschaftlicher Ebene zur Implementierung von gesünderen Veränderungsmassnahmen zusammenarbeiten und einen sozialen Geleitschutz bei beruflichen Übergängen für Arbeitnehmer schaffen, die von Entlassung betroffen sind. Die europäische Expertengruppe zur Gesundheit in Restrukturierungen (HIRES) wurde von Prof. Dr. Thomas Kieselbach von der Universität Bremen koordiniert und vom Generaldirektorat Beschäftigung der Europäischen Kommission unterstützt. Sie legt mit diesem Bericht einen umfassenden Überblick vor über die Auswirkungen von Unternehmensrestrukturierungen und die sozialen Rahmenbedingungen und Veränderungsmassnahmen, die für eine 'gesündere Restrukturierung' berücksichtigt werden sollten. Die Ergebnisse dieses Projektes beruhen auf der interdisziplinären Fachkenntnis von 15 europäischen Projektpartnern und 12 externen Experten. Mit ihren Politikempfehlungen und den Fallstudien von innovativen Ansätzen auf Unternehmens- und regionaler Ebene richtet sich der Bericht gleichermassen an politische Entscheidungsträger, staatliche Institutionen wie Gewerbeaufsichtsbehörden oder Bundesanstalten, Manager, Gewerkschaften, Mitarbeiter im Bereich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, Anteilseigner, Beschäftigte und Wissenschaftler. Die HIRES-Empfehlungen sind sogar noch bedeutender, wenn wir die aktuelle Krise mit ihren beispiellosen Auswirkungen auf die Beschäftigung und die Gesundheit von Beschäftigten berücksichtigen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Verzweifeln oder krank werden ist auch keine Lö...
5,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Grundlage für das Buch war ein Vortrag, den der Autor vor Coaches, Beratern, Personalverantwortlichen und Führungskräften über das Thema »Psychosoziale Gesundheit« gehalten hat. Dabei ging er der Frage nach: Worauf sind die dramatischen Entwicklungen der psychosozialen Belastungen und Krankheiten von Mitarbeitern in den Unternehmen zurückzuführen und wie kann man dieses Problem lösen? Denn die herrschende Meinung lautet: Ursache sind die veränderten Arbeitsanforderungen, ein falsches Führungsverhalten, berufliche Unsicherheiten, zeitliche und räumliche Mobilitätsanforderungen, Konkurrenz am Arbeitsplatz usw. Das bedeutet, die Veränderungen müssen in den Unternehmen stattfinden. Dabei stellt sich die Frage, ob diese Annahme stimmt. Der Autor postuliert die provokante Vermutung, dass die Mitarbeiter bezüglich dieses Problems nicht nur Opfer sind, sondern auch Beteiligte. Er sieht einen multikausalen Zusammenhang zwischen der klugen persönlichen Lebensgestaltung eines Mitarbeiters und den Beanspruchungen und Belastungen, die sich durch die Arbeitsbedingungen im Unternehmen ergeben. Richtig ist, dass die besten Arbeitsbedingungen nichts nützen, wenn die Mitarbeiter einen ungesunden, einen krank machenden Lebensstil praktizieren. Umgekehrt gilt auch: Die Menschen können noch so gesund und aktiv sein, bei schlechten Arbeitsbedingungen wird sich das schnell ändern. Der Autor zeigt Möglichkeiten auf, um kostengünstig und schnell die Verbesserung der Psychosozialen Gesundheit zu erreichen. Dazu gehört ein Workshop, der sich mit der Verbesserung der Kompatibilität der Leistungsmöglichkeiten mit dem Leistungsvermögen der Mitarbeiter beschäftigt. Ausserdem ein Seminar, welches die Mitarbeiter an die Verantwortung der persönlichen Selbstfürsorge erinnert und aufzeigt, wie sie ihre vertraglich vereinbarte Arbeitsfähigkeit erhalten oder gar verbessern können. Denn verzweifeln oder krank werden ist keine Lösung, weil im nächsten Job eben nichts alles anders sein wird!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot